+++ Um Zugang in alle Bereiche unseres Forums zuhaben, Registriere Dich bitte kostenlos! To get access to all areas of our forum please register yourself now for free! +++

Teilen
Nach unten
avatar
Greg Nolan
Webmaster
Webmaster
Anzahl der Beiträge : 2373
Anmeldedatum : 27.04.12
Alter : 44
Ort : Plauen
Laune : Gut

1956 - ELVIS PRESLEY

am So Apr 15, 2018 1:05 am

Nun war es offiziell, am 21. November 1955 unterzeichneten die Eltern von Elvis den neuen Plattenvertrag bei der Radio Corporation of America (RCA Victor Record Division). Elvis selbst konnte nicht Unterschreiben, da er zu diesem Zeitpunkt noch keine 21 Jahre alt war und nach dem damaligen Recht nicht geschäftsfähig. Schon im Vorfeld bemühte sich Elvis neuer Manager Colonel Tom Parker den Wechsel vom kleinen Plattenlabel SUN Records in Memphis zu der RCA. Hier war besonders Sam Phillips und die Eltern zu Überzeugen das eben dieser Wechsel für Elvis' weitere Karriere wichtig sei. Mit den gezahlten 35.000,00 $, die Bestandteil des Vertrages zwischen Elvis der SUN Records und RCA waren lehnte sich die RCA weit aus dem Fenster. Denn Elvis konnte bereits Regionale Charterfolge und auch Anmerkungen im einflussreichen Billboard Magazin vorweisen, dennoch war er Ende des Jahres 1955 noch weitgehend unbekannt. Die RCA sicherte sich jedoch bei SUN Records auch noch die bisherigen Aufnahmen von Elvis. Eilig veröffentlichte man die fünf SUN Single auf RCA Label neu. Bereits am 02. Dezember 1955 wurde die erste Single von Elvis I Forgot To Remember To Forget / Mystery Train (47/20-6357) herausgebracht. Die anderen vier Singles That's All Right / Blue Moon Of Kentucky (47/20-6380), Good Rockin' Tonight / I Don't Care If The Sun Don't Shine (47/20-6381), Milkow Blues Boogie / You're A Heartbreaker (47/20-6382) und Baby Let's Play House/  I'm Left, You're Right, She's Gone (47/20-6383) folgten dann am 23. Januar 1956. Anhand der Debüt LP ELVIS PRESLEY (LPM-1254) merkt man wie groß der Druck bei der RCA gewesen sein muss, hier ein Ergebnis einzubringen das zumindest die kosten der Aufnahmesessions wieder reinbringt. In der kompletten Elvis Diskografie ist die "Ausschlachtung" dieser LP beispiellos, das komplette Album wurde in sechs Singles gesplittert, dazu kam noch eine EP und eine doppel EP. Auch gab es eine vielzahl von Flyern, Plakaten und anderen Promoveröffentlichungen, die auf den neuen Künstler aufmerksam machen sollten.


Die Aufnahmen zur LP und auch zu Elvis erster regulärer RCA Single entstand in zwei Aufnahmesessions im Januar 1956 in den New Yorker RCA Studios. Insgesamt elf Songs entstanden in diesen Sessions, jedoch waren nicht alle für die LP Veröffentlichung nach Ansicht von Steve Shoels geeignet. Für die fehlenden Nummern griff man dann auf bis dato unveröffentlichtes Material von SUN Records zurück. Hierdurch ist ein Unterschied in der Qualität der Aufnahmen deutlich hörbar und wird auch gern als Kritikpunkt genommen. Jedoch sollte man nicht dabei außer acht lassen, das die Aufnahmen in der Mitte der fünfziger Jahre entstand und es auch einen qualitativen Unterschied zwischen der dem kleinen SUN Label und dem Riesen RCA gab. Durch die am 27. Januar 1956 veröffentlichte Single Heartbreak Hotel /I Was The One (47/20-6420) und daraus resultierenden Erfolg hatte Elvis Album einen optimalen Start. Schon kurz nach der Veröffentlichung kam die LP für 49 Wochen in die Billboard Pop Album Charts und schlägt damit alle anderen LP's vor ihr. Mit 300.000 verkauften Kopien war dem Album der Platz 1 in den US und britischen Charts sicher. Später folgten dementsprechende Gold und Platinauszeichnungen von der Recording Industry Association of America (RIAA). Das Cover wurde durch das Magazin  Rolling Stone  auf Platz 40 der 100 besten Cover aller Zeiten gewählt. Das besagte Coverfoto wurde im übrigen am 31. März 1955 während einer Show in Tampa Florida aufgenommen. Auf der Rückseite sind vier Bilder von Elvis zu sehen die am 01. Dezember 1955 im New Yorker RCA Studio gemacht wurden.
                                                                                 
Seite A

1. Blue Suede Shoes


Studio: RCA Studios, New York
Produzent: Steve Sholes
Toningeneur: Ernie Ulrich

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black
Schlagzeug: D.J. Fontana
Klavier: Shorty Long

Matrix Nr.: G2WB 1230
Mastertake: 10
Aufnahmedatum:  30. Januar 1956

Es gibt einige Versionen wie der Song entstanden sein soll... so heißt es, das die Idee zu Blue Suede Shoes aus einem Gespräch zwischen Carl Perkins und Johnny Cash geboren wurden ist. Cash erzählte Perkins aus seiner Militärzeit, wo er wohl einen eitlen Vorgesetzten hatte, der öfters zu sagen pflegte “Just don't step on my blue suede shoes”. Eine andere Story wiederum lautet, das Perkins die Idee zum Song während eines Auftrittes hatte... wo er einen Mann beobachtete der seine Begleiterin aus Angst um seine Schuhe auf Abstand hielt. Gern wird behauptet das wegen der Aufnahme von Elvis' Version zu Blue Suede Shoes es zum Zerwürfnis zwischen Elvis und Carl kam, dem ist jedoch nicht so. Vielmehr gab es auch keinen wirklichen Grund hierfür, da die Veröffentlichung von Carl Perkins ein Nr. 1 Hit in den USA wurde und der erste Millionen Seller in der Geschichte von SUN Records, die Single Ausgabe von Elvis die am 31. August 1956 unter der Kat.-Nr.: 47/20-6636 erschien floppte zunächst, konnte sich jedoch zu einem späteren Zeitpunkt bis auf Platz 20 der Billboard Charts vorkämpfen. Im Gegensatz zu den britischen Charts konnte Elvis hier mit Blue Suede Shoes richtig punkten. 10 Wochen lang war die britische Ausgabe der Single mit der Kat.-Nr.: POP213 in den UK Charts und konnte sich dort bis auf Rang 9 behaupten.

2. I'm Counting On You



Studio: RCA Studios, Nashville, TN
Produzent: Steve Sholes
Toningeneur: Bob Ferris

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Gitarre: Chet Atkins
Bass: Bill Black
Schlagzeug: D.J. Fontana
Klavier: Floyd Cramer
Begleitgesang: Gordon Stoker, Ben Speer und Brock Speer

Matrix Nr.: G2WB 0211
Mastertake: 17
Aufnahmedatum: 11. Januar 1956

Über diese Nummer ist nicht sehr viel bekannt. Der Pianist Don Robertson schrieb das Lied, das Elvis als erster Künstler aufgenommen hatte. Zwar erschien das Lied auch hier am 31.08.1956 auf der Single 47/20-6637, konnte sich aber weder in den US- noch in den britischen Charts positionieren. 
                                                                                   
03. I Got A Woman


Studio: RCA Studios, Nashville, TN
Produzent: Steve Sholes
Toningeneur: Bob Ferris

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black
Schlagzeug: D.J. Fontana
Klavier: Floyd Cramer
Begleitgesang: Gordon Stoker, Ben Speer und Brock Speer

Matrix Nr.: G2WB 0208
Mastertake: 08
Aufnahmedatum: 11. Januar 1956

Der große Ray Charles schrieb den Song 1954 und nahm ihn im Dezember 1955 bei ATLANTIC Records als I've Got A Woman auf. Den Ursprung hat das Lied in einem Gospel Song, der unter dem Titel It Must Be Jesus bekannt ist. Am 07. Mai 1955 stand die Ray Charles Version des Songs für eine Woche #1 in den Billboard R&B Charts, ein Erfolg den Elvis mit seiner Singleauskopplung jedoch verwehrt blieb. Nichts desto trotz brachte Elvis I Got A Woman bis zu seinem Lebensende immer wieder mit in seinen Live Shows ein. 
                                                                                 
4. One – Sided Love Affair


Studio: RCA Studios, New York
Produzent: Steve Sholes
Toningeneur: Ernie Ulrich

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black
Schlagzeug: D.J. Fontana
Klavier: Shorty Long

Matrix Nr.: G2WB 1232
Mastertake: 8
Aufnahmedatum:  30. Januar 1956

Bill Campell schrieb den Song und es soll hier auch ein Demo existieren das Campell besungen haben soll. Von sechs Songs die Steve Shoels für Elvis ausgesucht hatte, entschied er sich nur für diese Nummer. Soloveröffentlicht am 31.08.1956 auf der Single 47/20-6641 blieb eine Chartnotierung aber auch hier aus.
                                                         
5. I Love You Because


Studio: Sun Studio, Memphis, Tennessee
Produzent: Sam Phillips
Toningeneur: Sam Phillips

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black

Matrix Nr.: G2WB 1086
Mastertake: aus Take 03 und 05 zusammengefügt
Aufnahmedatum: 05. Juli 1954


Der blinde Hillbilly Sänger Leon Payne schrieb 1949 den Song und nahm ihn bei CAPITOL Records auf, was ihn den #1 Platz in den C&W Charts einbrachte. Elvis war der vierte im Bunde, der sich an diesem Song mit einem Cover versuchte, jedoch konnte seine Version Sam Phillips nicht überzeugen, was I Love You Because damit einem Platz im Archiv von SUN Records einbrachte. Ganz allgemein war I Love You Because ein sehr beliebter Cover Song, so probierten sich auch größen wie Johnny Cash, Jerry Lee Lewis, Brenda Lee und Lisa Marie Presley (in einem Posthumen Medley mit Elvis). Insgesamt sind bis 2014 über 100 Coverversionen von I Love You Because bekannt.
                                                             
6. Just Because


Studio: Sun Studio, Memphis, Tennessee
Produzent: Sam Phillips
Toningeneur: Sam Phillips

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Gitarre: Doug Poindexter?
Bass: Bill Black

Matrix Nr.: F2WB 8118
Mastertake: nicht bekannt
Aufnahmedatum: 10. September 1954


Um für einen relativ flotten Abschluss der A Seite dieser LP zu sorgen, griff Steve Shoels noch einmal in das Archiv von SUN Records und zauberte diesen Song hervor, der zwar seinen Ursprung im tiefsten Schelllack Zeitalter hatte, man aber hier davon bei der Version von Elvis nichts mehr mitbekommt. Geschrieben von Sidney Robin wurde der Song erstmals von der Gruppe Nelstone's Hawaiians 1929 auf dem Victor Label gepresst.
                                                                     



Seite B


1. Tutti Frutti



Studio: RCA Studios, New York
Produzent: Steve Sholes
Toningeneur: Ernie Ulrich

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black
Schlagzeug: D.J. Fontana
Klavier: Shorty Long

Matrix Nr.: G2WB 1232
Mastertake: 8
Aufnahmedatum:  30. Januar 1956


Die B-Seite wird hier mit einem Hit eröffenet, Little Richard schrieb bekanntermaßen den Song und nahm diesen auch im Oktober 1955 auf. In den Billboard R&B Charts wurde Tutti Frutti zum #2 Hit und in den Hot100 Charts kam Tutti Frutti auf #17. Pat Boone war der erste der eine Coverversion des Songs nur kurze Zeit vor Elvis aufnahm Er konnte in den Billboard Hot100 Charts sogar die Platzierung von Little Richard toppen und brachte es bis auf Platz #12. Wahrscheinlich war dies auch der ausschlaggebende Grund dafür, das die zweite Coverversion die Elvis am 31.01.56 aufnahm und von RCA auf LP, EP und Single veröffentlicht wurde es eben nicht mehr in die Charts brachte.
                                                                   
2. Tryin' To Get To You


Studio: Sun Studio, Memphis, Tennessee
Produzent: Sam Phillips
Toningeneur: Sam Phillips

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black
Schlagzeug: Johnny Bernero 
Klavier: unbekannt

Matrix Nr.: F2WB 8039
Mastertake: nicht bekannt
Aufnahmedatum: 11. Juli 1955


The Eagles nahmen den Song, aus der Feder von Charles Singleton und Rose Marie McCoy für das Mercury Label 1954 auf. Bereits ein Jahr später versuchte sich Elvis erfolglos an der Nummer. Erst die Aufnahme vom Juli 55 brachte dann ein befriedigendes Ergebnis und war für die neue SUN Single Nr. 6 vorgesehen. Durch die Übernahme von RCA kam es hier aber nicht zu einer Veröffentlichung von SUN Records.
                                                                                         
3. I'm Gonna Sit Right Down and Cry (Over You)


Studio: RCA Studios, New York
Produzent: Steve Sholes
Toningeneur: Ernie Ulrich

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black
Schlagzeug: D.J. Fontana
Klavier: Shorty Long

Matrix Nr.: G2WB 1254
Mastertake: 18
Aufnahmedatum: 30. Januar 1956


Geschrieben von Joe Thomas und Howard Biggs nahm Roy Hamilton das Lied erstmals im November 1953 für das EPIC Label auf. Weder die Version von Hamilton noch die von Elvis der als zweiter das Lied coverte, konnten hierfür nennenswerte Charterfolge vorweisen.
                                                                 
4. I'll Never Let You Go (Little Darlin')


Studio: Sun Studio, Memphis, Tennessee
Produzent: Sam Phillips
Toningeneur: Sam Phillips

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black

Matrix Nr.: F2WB 8043
Mastertake: 02?
Aufnahmedatum: 11. Juli 1955


Jimmy Wakely and His Rough Riders nahmen den Song am 01. Juli 1941 erstmals auf,  Wakely war auch der Komponist dieser Nummer. Elvis seine Aufnahme erfolgte bei SUN Records, konnte aber Sam Phillips nicht überzeugen, so der dieses Lied erst einmal für einige Monate im Archiv von SUN verbrachte bis Steve Shoels sich entschied, den Song hier als “Lückenfüller” zu nutzen.
                                               
5. Blue Moon


Studio: Sun Studio, Memphis, Tennessee
Produzent: Sam Phillips
Toningeneur: Sam Phillips

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black

Matrix Nr.: F2WB 8117
Mastertake: 06
Aufnahmedatum: 19. August 1954


Mit der Aufnahme bei SUN Records reihte sich Elvis schon zu diesem Zeitpunkt in eine Beträchtliche Reihe von Coverversionen ein. Geschrieben wurde Blue Moon von Richard Rogers und Lorenz Heart  1933 unter dem Titel Prayer (Oh Lord Make Me A Movie Star) der für einen Film vorgesehen war jedoch keine Verwendung fand. Nach einigen hin und her und einer Neutextung wurde erst die fünfte Fassung des Liedes am 16.11.1934 von Glen Gray & the Casa Loma Orchestra für das DECCA Label aufgenommen und machten damit den Song zur #1 der Charts.
                                         
6. Money Honey


Studio: RCA Studios, Nashville, TN
Produzent: Steve Sholes
Toningeneur: Bob Ferris

Gitarre: Elvis Presley
Gitarre: Scotty Moore
Bass: Bill Black
Schlagzeug: D.J. Fontana
Klavier: Floyd Cramer
Begleitgesang: Gordon Stoker, Ben Speer und Brock Speer

Matrix Nr.: G2WB 0218
Mastertake: 05 und 06
Aufnahmedatum: 10. Januar 1956


Ein Cover der Band The Drifters beendet die erste Schallplattenveröffentlichung von Elvis. Money Honey wurde 1953 bei Atlantic Records aufgenommen und veröffentlicht und wurde für elf Wochen die #1 der R&B Charts. Für die legendäre Band The Drifters war es die erste komerzielle Single Veröffentlichung.
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten