+++ Um Zugang in alle Bereiche unseres Forums zuhaben, Registriere Dich bitte kostenlos! To get access to all areas of our forum please register yourself now for free! +++

Teilen
Nach unten
avatar
Greg Nolan
Webmaster
Webmaster
Anzahl der Beiträge : 2373
Anmeldedatum : 27.04.12
Alter : 44
Ort : Plauen
Laune : Gut

ELVIS' GOLD RECORDS VOL. 4

am Mi Apr 08, 2015 9:48 pm

Die Schallplatte mit der laufenden Nummer 31 erscheint aus diskografischer Sicht zunächst so gar nicht hitverdächtig. Doch wer die künstlerische Biografie von Elvis mitverfolgte, kannte im Erscheinungsjahr 1968 längst die Kniffe, mit der sein ausgeschlafenes Management so manche kreative Hüftsteife des Kings überbrückte und dem rockenden Publikum auf die Sprünge half. In der vierten Gold-Edition schnürte man in bewährter Weise Single-Hits aus den Jahren 61 bis 67 zu einem LP-tauglichen Bündel, das alles enthält, was der Fan eben so braucht: Neben gefühligem Liedgut wie "Love Letters", der Akkordeon-Schnulze "Lonely Man" und der schluchzenden Schmerzballade "It Hurts Me" findet sich fetziger Rock‘n’Roll ("Witchcraft", "Ain’t That Loving You Baby") und Honkytonk-Blues ("A Mess Of Blues") im dampfenden 12-Takt-Ebenmaß. Fröhlich federnd und zur Abwechslung ohne den Blues geht es bei "Don’t Drag That String Around" zu.
Dazu gibt es die bockig-böse getextete Country-Nummer "Devil In Disguise" und das waschechte Soul-Stück "What’d I Say" von Ray Charles samt dem naturbelassenen Elektriker-Sound des Rhodes-Pianos. Alles zusammen rundet diese LP zur kurzweiligen Session seliger Rock'n'Roll-Zeiten.

Aufnahmen: Juli 1960 - Juni 1966 in den RCA Studio B in Nashville, Tennessee, RCA Studios und Radio Recorders in Hollywood
Produktion: Steve Sholes, Chet Atkins, George Stoll, Felton Jarvis, u.a.

Quelle: hier
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten